Vorträge - Ferdinand Beneke - Die Edition



F E R D I N A N D  B E N E K E
( 1 7 7 4 - 1 8 4 8 )
D i e  E d i t i o n



Kohle- und Kreidezeichnung von Minna Christine Rist (1809 - 1849) Quelle: Staatsarchiv Hamburg
Direkt zum Seiteninhalt

Vorträge

  • Frank Hatje: Protestantische Frömmigkeit zwischen Aufklärung und Erweckung (Tagung „Ferdinand Beneke: Tagebücher und Briefwechsel 1792-1848.Stand der Edition und der Forschung“, Warburg-Haus Hamburg, 19. 3. 2004)
  • Frank Hatje: Die Frühphase der Erweckungsbewegung in Hamburg (Ringvorlesung, Universität Hamburg, 3. 5. 2004)
  • Frank Hatje: Die Edition eines „Mikrokosmos“ und ihre Probleme. Die Tagebücher und Briefe Ferdinand Benekes (1774 – 1848) (Editionsphilologische Arbeitstagung an der Universität Göttingen, 9. 10. 2004)
  • Frank Hatje: Communicating Networks: Ferdinand Beneke (1774 – 1848) and His Diaries (Panel „Hamburg: 18th Century Communication and Information Hub“ auf der 29th Annual Conference der German Studies Association, Milwaukee (USA), 29. September bis 2. Oktober 2005)
  • Frank Hatje: Kommunikation und Netzwerke in den Tagebüchern Ferdinand Benekes (Arbeitskreis Briefkultur, Hamburg, 18. November 2005)
  • Frank Hatje: Ferdinand Beneke, Johann Smidt und die Beziehungen zwischen Hamburg und Bremen (Tagung »Die Hansestädte und der Deutsche Bund. Innerdeutsche Diplomatie und die Rolle der Stadtstaaten bis zur Revolution von 1848. Wissenschaftliche Tagung anläßlich des 150. Todestages von Bürgermeister Johann Smidt«, Bremen, 22./23. Juni 2007)
  • Frank Hatje: Reisen für andere. Reiseberichte und –empfehlungen des Hamburger Bildungsbürgers Ferdinand Beneke (1774 – 1848) (Abendvortrag in der Eutiner Landesbibliothek, 11. Juni 2008)
  • Frank Hatje: Kosmologisch-metaphysische Vorstellungen im hansestädtischen Bürgertum des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts (Tagung »Aufklärung und Esoterik. Wege in die Moderne« am IZEA Halle, 9. – 12. März 2010)
  • Frank Hatje und Jan Philipp Reemtsma: Ferdinand Beneke und seine Zeit
    Veranstaltung der Hamburger Stiftung für Wissenschaft und Kultur, der Patriotischen Gesellschaft und des Vereins für Hamburgische Geschichte, 13. September 2012
  • Künstlerhof Schreyahn (Lüchow), 16. November 2012
  • kunstforum matthäus, Hamburg, 9. April 2013
  • Internationales Zentrum zur Erforschung der Aufklärung, Halle, 14. Mai 2013
  • Lichtenberg-Kolleg, Göttingen, 15. Mai 2013
  • Literaturbüro Lüneburg, e. V., Heinrich-Heine


Beneke-Edition
Bogenallee 11
20144 Hamburg
www.ferdinand-beneke.de

Zurück zum Seiteninhalt