Hörspiel - Ferdinand Beneke - Die Edition


F E R D I N A N D
B E N E K E

( 1 7 7 4 - 1 8 4 8 )
D i e  E d i t i o n
Kohle- und Kreidezeichnung von Minna Christine Rist (1809 - 1849) Quelle: Staatsarchiv Hamburg
Projektdetails
Historischer Hintergrund
Historischer Hintergrund

F E R D I N A N D
B E N E K E

( 1 7 7 4 - 1 8 4 8 )
D i e  E d i t i o n

F E R D I N A N D
B E N E K E

( 1 7 7 4 - 1 8 4 8 )
D i e  E d i t i o n

F E R D I N A N D
B E N E K E

( 1 7 7 4 - 1 8 4 8 )
D i e  E d i t i o n

F E R D I N A N D
B E N E K E

( 1 7 7 4 - 1 8 4 8 )
D i e  E d i t i o n
Direkt zum Seiteninhalt

Hörspiel

Projektdetails > Archiv
Charlotte Drews-Bernstein (Author, Dramaturgin, Regisseurin)

DAS BENEKE-PROJEKT

Eine Collage für und mit Jan Philipp Reemtsma.
Drei Hörspiele mit Matthias Brandt, Lisa Hrdina und anderen.

Ferdinand Benekes einzigartige Aufzeichnungen von 1792 bis 1848 sind seit langem ein Geheimtipp, der nun einer breiten Öffentlichkeit zugänglich wird: Anschaulicher als Geschichtsbücher es je könnten, spiegeln sie die bis heute nachwirkende Epoche bürgerlicher Kultur und Geschichte Deutschlands zwischen der Französischen Revolution und dem Vormärz 1848 wider und sind zudem von beachtlicher literarischer Qualität. Dieses Hörbuch enthält auf 3 CDs eine akustische Collage mit Ausschnitten aus Benekes Tagebüchern, gelesen von Jan Philipp Reemtsma, präsentiert von Gerd Wameling, sowie auf weiteren 3 CDs Hörspiele mit Matthias Brandt, Lisa Hrdina und vielen anderen bekannten Schauspielern. Musikalische Begleitung: Jens Thomas.
Autor:
Charlotte Drews-Bernstein
ISBN:
978-3-455-00240-9
Verlag:
Einband:
Schutzumschlag
Produktart:
Hörbuch
Erscheinungsdatum:
17.11.2017
Sprecher:
Jan Philipp Reemtsma, Matthias Brandt


Pressestimmen
»Das Beneke-Projekt ist außerdem ein faszinierender Einblick in die Arbeit jener, die dieses Material sichten müssen.«
Radio Bremen 2, 12.02.2018


Beneke-Edition
Bogenallee 11
20144 Hamburg
www.ferdinand-beneke.de

Zurück zum Seiteninhalt